Donnerstag, 23. Februar 2012

Drogensucht Dokumentation

Hier wird eine junges Mädel bei ihren Kampf gegen ihre Drogensucht begleitet.
In wie weit die Dokumentation gespielt ist weis ich nicht, weil dies aber auch im Realen Leben in der Form stattfindet, habe ich mich dazu entschlossen diese Dokumentation zu posten.
Vorallem schockten mich die angeblichen Selbstmordversuche, die während der Dreharbeit gemacht wurden. Das wär zu unverantwortlich, wäre das Mädchen gestorben so wären eindeutig die Leute von der Produktion wegen Mitschuldig. Also denk ich mal, dass soviel Heroin konsumiert wurde, dass es nicht so lebensbedrohlich war und strirbt sondern ins Koma fällt oder so. Naja schauts euch wie man die Drogensucht besonders bei Heroin / Opiaten schlecht bekämpfen kann.


Mandy im Drogensucht - Teil 1 - MyVideo
Mandy im Drogensucht -Teil 2 - MyVideo
Mandy im Drogensucht - Teil 3 - MyVideo

Kommentare:

  1. "vorgetäuschte notsituation um ein Klinikbett in der reha zu bekommen..."

    und zu der doku:
    tja so läufts in Sachsen...

    AntwortenLöschen
  2. oder is ja gar ni sachsen... klang erst so...
    dann eben tja so läufts im Osten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sagen doch sogar noch Leipzig *facepalm*

      Löschen
  3. Glaubt es oder nicht aber ihr "Risiko" bei der "Überdosis" draufzugehen ist doch schon sehr kalkuliert. Wenn das Zeug was taugen würde dann wäre sie von einem Bruchteil schon tot auch ohne die 20 Diazepam. Aber wer 45 € für 3 Gramm zahlt der bekommt halt auch nur den letzten Dreck. Sie weiß also schon was sie tut und so super nah am Tod wie das hier dramatisch dargestellt wird war sie nicht. Versteht mich nicht falsch - sie kann einem schon leid tun ABER für solche Menschen gibts immerhin Programme wie Methadon oder Buprenorphin - ist bestimmt auch nicht der Weißheit letzter Schluß aber immernoch besser als sich jeden Tag auf neue ficken zu lassen um dafür scheiß Möchtegerne Heroin zu kaufen.

    AntwortenLöschen